Ihr Abgeordneter des Wahlkreises Esslingen

19.03.2021

Markus Grübel MdB zu Gast im virtuellen Klassenzimmer

Den Auftakt zu seinen virtuellen Unterrichtsbesuchen machte der Esslinger Bundestagsabgeordnete Markus Grübel MdB beim Robert-Bosch-Gymnasium Wendlingen. Mit Schülerinnen und Schülern der neunten Klassen, diskutierte Grübel  über aktuelle politische Themen. „Wenn die Schulklassen nicht zu mir nach Berlin kommen können, dann besuche ich sie eben im virtuellen Klassenzimmer“, so Grübel. Hierzu habe ich alle Schulen in meinem Wahlkreis angeschrieben und Ihnen angeboten, dass ich für die Schülerinnen und Schüler im virtuellen Unterricht für Gespräche zur Verfügung stehe. Das Angebot wird gut angenommen“, freut sich Grübel über die positive Resonanz. „Der Kontakt zu jungen Leuten  ist wichtig, weil sie  sehr an Zukunftsthemen interessiert sind und weil ich jede Gelegenheit nutze, junge Leute für politische Themen und politisches Engagement zu begeistern“, so Grübel weiter.

 

Die Frage nach seinem politischen Vorbild konnte Grübel nicht mit einem Namen beantworten. Er nehme vielmehr Politiker zum Vorbild, deren politischem Handeln Attribute wie Besonnenheit, Mut, Sachlichkeit, Demut, Standhaftigkeit, Ehrlichkeit und Fleiß zugeordnet werden.

 

Was ihm an der Mitarbeit im Auswärtigen Ausschuss gefalle, beantwortete Grübel damit, dass er Berichterstatter für die Länder Libanon, Syrien, Irak und Iran und die Themen Flucht und Vertreibung sei. Hier laufen viele Aspekte der Regierungsarbeit als Religionsfreiheitsbeauftragter mit der parlamentarischen Arbeit im Auswärtigen Ausschuss, aber auch als Obmann im Unterausschuss für zivile Krisenprävention  zusammen.

 

Weitere Fragen stellten die Schülerinnen und Schüler zu Corona, vor allem im Hinblick auf eine mögliche bundesweite Anwendung des Tübinger Modells, zu den deutsch-amerikanischen Beziehungen unter dem neuen Präsidenten Joe Biden, zum Breitbandausbau und zu Zukunftstechnologien.

 

 

 

TwitterFacebookInstagram