Ihr Abgeordneter des Wahlkreises Esslingen

26.10.2011

Kindergeld im Bundesfreiwilligendienst wird rückwirkend gezahlt

Der Finanz- und der Familienausschuss des Deutschen Bundestages haben heute beschlossen, dass für alle unter 25jährigen Jugendlichen, die einen Bundesfreiwilligendienst ableisten, rückwirkend und zukünftig Kindergeld gezahlt wird. Dazu erklärt der zuständige Berichterstatter, Markus Grübel MdB:

"Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion hat Wort gehalten: Zusammen mit der FDP hat sie mit ihrem Änderungsantrag zum Gesetz zur Umsetzung der Beitreibungsrichtlinie dafür gesorgt, dass Eltern von bis zu 25jährigen Bundesfreiwilligen Kindergeld gewährt wird. Die Jugendpolitiker beider Fraktionen hatten sich schon von Beginn an für diese Regelung eingesetzt.

Mit dieser Änderung, die heute vom federführenden Finanzausschuss und dem Familienausschuss beschlossen und morgen vom Plenum verabschiedet wird, erfolgt die Gleichstellung mit dem Freiwilligen Sozialen Jahr und dem Freiwilligen Ökologischen Jahr, wo seit jeher Kindergeld gezahlt wird. Die Regelung gibt Rechtssicherheit und wird zu einem weiteren Anstieg der Bewerberinnen und Bewerber im Bundesfreiwilligendienst führen, der schon jetzt ein Erfolgsmodell ist. Von Skeptikern und manchen Verbänden in Zweifel gezogen, zeigt sich nun, dass der neue Dienst neben den bereits bewährten Jungendfreiwilligendiensten gut angenommen wird."

TwitterFacebookInstagram