Politik heißt für mich,
Verantwortung für die Gesellschaft zu übernehmen.

Politische Ziele

Politik bedeutet für mich Verantwortung für Menschen zu übernehmen. Jede Verbesserung, die ich für die Menschen in meinem Wahlkreis erarbeite, ist für mich eine besondere Motivation. Das geht manchmal schnell. Oft besteht der politische Alltag aber aus vielen kleinen Schritten und Rückschritte sind nicht ausgeschlossen.

Der Wahlkreis Esslingen ist meine Heimat. In der Stadt Esslingen am Neckar bin ich geboren, aufgewachsen und zur Schule gegangen. In den sitzungsfreien Wochen bin ich im Wahlkreis unterwegs oder in meinem Esslinger Büro anzutreffen. Wenn Sie mich also irgendwo im Wahlkreis sehen, zögern Sie nicht, mich anzusprechen.

Der direkte Kontakt mit den Bürgerinnen und Bürgern aus allen Orten des Wahlkreises ist mir sehr wichtig und für eine gute Politik unverzichtbar. Deswegen biete ich regelmäßig Bürgersprechstunden in meinem Wahlkreisbüro an. Bürgernähe ist und bleibt für mich von hoher Priorität.
 

Privater Lebenslauf

Name
Markus Grübel

Geburtsdatum
15.10.1959

Geburtsort
Esslingen am Neckar

Familienstand
verheiratet

Schulbildung
Abitur am Mörike-Gymnasium (1978)

Wehrdienst
Luftwaffe und Marine (Reserveoffizier beim Marinekommando Rostock)

Beruflicher Werdegang

1979-1984
Ausbildung zum Notar, Studium an der Notarakademie

1985-1990
Tätigkeit als Notarvertreter

1990
Fachberater bei den Liegenschaftsämtern der Kreise Dippoldiswalde, Freital und Pirna

1991
Leiter des Grundbuchamtes Dresden

1992-1994
Referent für EDV, Organisation und Grundbuchwesen im Sächsischen Staatsministerium der Justiz

1995-1998
Notar in Reutlingen und Tübingen

seit 1998
Notar in Stuttgart-Obertürkheim (Notartätigkeit ruht zurzeit)

Politischer Werdegang

1984
Eintritt in die JU

1986
Eintritt in die CDU

1986 bis 1990
Kreisvorstand der Jungen Union Esslingen am Neckar

1989bis 2014
Gemeinderat der Stadt Esslingen am Neckar

1994 bis 2002
Fraktionsvorsitzender der CDU-Gemeinderatsfraktion (Schwerpunkt: Verwaltung, Soziales, Integration)

1999 bis 2002
Kreisrat des Landkreises Esslingen (Schwerpunkt Soziales)

1999 bis 2004
Mitglied des Regionalparlamentes der Region Stuttgart (Schwerpunkte: Wirtschaft und Verwaltungsreform)

seit 2002
Direkt gewählter Bundestagsabgeordneter des Wahlkreises Esslingen

2013 bis 2018
Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin der Verteidigung

seit 2018
Beauftragter der Bundesregierung für weltweite Religionsfreiheit

 

Politische Ehrenämter

Co-Vorsitzender im interfraktionellen Gesprächskreis Hospiz

 

Kirchliche Ehrenämter

Mitglied der Kolpingsfamilie Esslingen

Lektor und Kommunionhelfer

Sonstige Ehrenämter

Präsident des Blasmusikverband Esslingen e.V.

Mitglied im Bundeswehrsozialwerk

Mitglied im VdK

Vorsitzender Freundeskreis Fregatte Baden-Württemberg

 

Ehemalige Ehrenämter

Vorsitzender des Vereins die "Bundeswehr hilft Kindern weltweit e.V."

Vorsitzender der Deutsch-Slowenischen Parlamentariergruppe

Vorsitzender der Katholischen Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung

Stadtrat im Gemeinderat der Stadt Esslingen am Neckar (1989 bis 2014)

Kreisrat (1999 bis 2002)

Mitglied der Regionalversammlung der Region Stuttgart (1999 bis 2004)

Missbrauchsbeauftragter für die Katholische Militärseelsorge

Vorsitzender der unabhängigen Kommission sexueller Missbrauch (Diözese Rottenburg-Stuttgart)

Mitglied des Kuratoriums der Stiftung Bundespräsident-Theodor-Heuss-Haus (Stellvertreter)

Mitglied im Diözesancaritasrat (Diözese Rottenburg-Stuttgart)

Kirchengemeinderat (Esslingen am Neckar)

CV zum Download

CV Deutsch

CV zum Download

CV Englisch

TwitterFacebookInstagram